Der Hamburger Affiliate-Stammtisch wird Ihnen präsentiert von:

Cramer & Consorten

eprofessional

6 Tipps zur erfolgreichen Konversation

22. February 2007, Kategorie: ElitePartner

Von: Helge Peter Cramer

Diplom-Psychologin von ElitePartner.de ?ber das erste Kennenlernen / Topthemen und Tabuthemen

Hamburg, 22. Februar 2007 ? Aller Anfang ist schwer. Vor allem, wenn wir jemandem gegen?ber stehen, der uns interessiert. Sogar eloquente und geistreiche Menschen k?nnen sich in dieser Situation in einen Konversationsanf?nger verwandeln und vergeblich nach einem Gespr?chsthema suchen. Oder umgekehrt: Man sprudelt ?ber, h?rt sich Intimit?ten und unzusammenh?ngende Dinge ?u?ern. Keine Frage: Einfach ist das Kennenlernen
nicht. ElitePartner.de-Psychologin Lisa Fischbach gibt Tipps f?r die erste Unterhaltung.

1. Form ist wichtiger als Inhalt

Welche Themen eignen sich f?r eine erfolgreiche Gespr?chser?ffnung? ?Reden Sie anfangs ruhig ?ber Unverf?ngliches wie das Wetter?, r?t Single-Coach Lisa Fischbach von ElitePartner.de. ?Auch damit k?nnen Sie einiges ?ber Ihr Gegen?ber herausfinden. Gerade zu Beginn eines Gespr?ches sind die Inhalte eher zweitrangig. Der erste Eindruck entsteht zu 93 Prozent aus Gestik, Mimik, Stimme und K?rperhaltung.? Zerbrechen Sie sich also nicht den Kopf ?ber originelle Einstiegsthemen - w?hlen Sie etwas Allt?gliches. Die erste Phase eines Gespr?chs dient vor allem dazu, die Ausstrahlung Ihres Gegen?bers wahrzunehmen und zu sp?ren, ob Sympathie vorhanden ist. Nicht das Gesagte z?hlt, sondern der Gesamteindruck: Wie kommunizieren seine Augen, wie ist seine Stimme, seine Art zu sprechen?

2. Konversation oder Geplauder

Ob und in welchem Ma?e beim Gespr?chseinstieg die Etikette gewahrt werden sollte, h?ngt davon ab, wo Sie sich befinden. Sicherlich geht man auf einer Ausstellung anders auf jemanden zu als im Szene-Caf?. Auch der Gebrauch von ?Du? oder ?Sie? ist abh?ngig von Typ, Alter und Anlass. ?Duzen oder siezen - das ist eine Frage des Geschmacks?, so die Diplom-Psychologin. ?Sich zum Duzen zu ?berwinden, macht wenig Sinn. Das wirkt nicht authentisch und Ihr Gegen?ber nimmt das meist sofort wahr. W?hlen Sie die Anrede, mit der Sie sich wohl f?hlen.?

3. Bleiben Sie nat?rlich

Auch wenn Ihr Herz bis zum Hals klopft: Achten Sie nicht auf jede Ihrer Bewegungen und bleiben Sie ganz Sie selbst. ?Halten Sie mit Ihrem Gegen?ber Augenkontakt, aber starren Sie nicht?, r?t Lisa Fischbach von ElitePartner.de. ?L?cheln Sie von Zeit zu Zeit. So erzielen Sie eine sympathische und selbstbewusste Wirkung.?

4. Topthemen

Sie m?chten etwas ?ber den Anderen herausfinden? Dann stellen Sie Fragen zu seinen Interessen und Hobbys. Und nat?rlich d?rfen und sollten Sie etwas ?ber sich erz?hlen. Aber gehen Sie noch nicht zu sehr ins Private. ?Geben Sie sich nicht verschlossen, aber verraten Sie nicht gleich all Ihre Geheimnisse. Allzu Privates bleibt vorerst tabu?, so Fischbach. ?Stellen Sie Ihrem Gegen?ber Fragen und lassen ihn reden. Wichtig ist es, ein ausgeglichenes Ma? zwischen Selbstkundgabe und Interesse zu finden. Zu ausgepr?gte Fragerei wirkt schnell wie ein Verh?r, nur von sich zu erz?hlen, signalisiert Desinteresse.?

5. Zentrum der Aufmerksamkeit

?ber was Sie auch reden: Zuh?ren ist f?r den erfolgreichen Gespr?chsverlauf unerl?sslich. ?Geben Sie Ihrem Gegen?ber das Gef?hl, das er Ihnen wichtig ist und schenken Sie ihm Ihre Aufmerksamkeit?, so Single-Coach Fischbach. ?Komplimente kommen immer gut an, vor allem wenn sie individuell auf die andere Person zugeschnitten sind. Loben Sie beispielsweise Outfit, Humor oder Sachkenntnis Ihres Gegen?bers, indem Sie spezielle Aspekte herausstreichen. Anstatt von sch?nem Schmuck zu sprechen, werden Sie individuell: "H?bsche Kette, passt sehr gut zu Ihrer Bluse."

6. Bitte nicht!

?brigens: Themen wie Ex-Partner, Gewichtsprobleme, Sternzeichen oder Computerthemen gelten als ?Gespr?chss?nden? beim Kennenlernen. Auch Jammern ?ber das Single-Dasein kann die Stimmung belasten und eher Bed?rftigkeit als Lebenslust vermitteln.

?ber ElitePartner.de:

ElitePartner.de ist die Online-Partneragentur f?r kultivierte Singles auf der Suche nach einer festen Beziehung. Hier treffen sich ausschlie?lich niveauvolle Singles, denn jedes Mitglieder-Profil wird von Hand auf Seriosit?t gepr?ft. Das Unternehmen, das als erste Online-Partnervermittlung mit dem T?V-Siegel ausgezeichnet wurde, ist seit seiner Gr?ndung im April 2004 stetig gewachsen und verzeichnet heute 500.000 Mitglieder. Der Akademikeranteil liegt bei 67 Prozent. Auf der Basis eines von Psychologen entwickelten Personality-Tests filtert ein Matching-System die Teilnehmer heraus, die besonders gut zueinander passen. Die Hubert Burda Media hat das Potenzial von ElitePartner.de erkannt und beteiligte sich im September 2005.

 

 

Weiterführende Links und Downloads zum Artikel

<- Zurück zu: News