Der Hamburger Affiliate-Stammtisch wird Ihnen präsentiert von:

Cramer & Consorten

eprofessional

Aktuelle Studie: Der ideale Partner

24. April 2007, Kategorie: ElitePartner

Von: D. Blankenhaus

M?nner und Frauen haben ?hnliche W?nsche / Emotionale M?nner gesucht / Tipps von Diplom-Psychologin Lisa Fischbach

Hamburg, 23. April 2007 ? Wie soll er sein, der n?chste Partner? Viele Singles haben genaue Vorstellungen davon, welche Eigenschaften Mr. oder Mrs. Right aufweisen sollte. Dabei gilt: Je mehr Beziehungserfahrung, desto gr??er auch die Anspr?che. Die Online-Partnervermittlung ElitePartner.de fand mit der gr??ten Single-Studie Deutschlands heraus, was den idealen Partner oder die ideale Partnerin ausmacht.

 

Macho ade ? M?nner stehen auf Gef?hl

Gef?hl ist in ? der emotionale Austausch ist deutschen Singles besonders wichtig: 88 Prozent der Frauen und 80 Prozent der M?nner w?nschen sich einen Partner, mit dem sie ?ber Gef?hle reden k?nnen. Und immerhin 58 Prozent der Singles erwarten, dass ihr Liebster Tag und Nacht ein offenes Ohr f?r ihre Probleme hat. Dass Frauen gern den Blick nach Innen richten, ?berrascht nicht. Aber wie ist es zu erkl?ren, dass M?nner sich eine Frau w?nschen, die gern ?ber emotionale Themen spricht? "M?nnern f?llt es h?ufig schwer, ?ber ihre Gef?hle, ?ngste und pers?nliche Schw?chen zu reden?, erkl?rt Diplom-Psychologin Lisa Fischbach. ?Es kommt ihnen entgegen, eine Frau an ihrer Seite zu haben, der es leicht f?llt, Gef?hle in Worte zu fassen.? Aber: Abh?ngig von ihren pers?nlichen Grenzen k?nnen sich M?nner auch durch das st?ndige Thematisieren von Emotionen ?berfordert f?hlen. Hilfreich ist es deshalb, wenn die Partner hinsichtlich dieser F?higkeit nicht weit auseinander liegen, sondern sich in einem gesunden Abstand zueinander befinden. Die richtige Balance macht den Unterschied.

 

Bei den Damen gilt: Romantik zieht

Kerzenschein, Blumen und Kaminfeuer ? 60 Prozent der Frauen w?nschen sich, vom Mann ihres Herzens mit romantischen Ideen ?berrascht zu werden, im Gegensatz zu nur 53 Prozent der befragten M?nner. F?r Frauen hat Romantik oft einen h?heren Stellenwert als f?r M?nner; sie werden durch romantische Inszenierungen emotional bewegt und erkennen darin Zuneigung und Aufmerksamkeit ihres Partners. ?Neben Intimit?t, Vertrauen und Z?rtlichkeit ist Romantik f?r viele Frauen ein wichtiger Faktor in der Beziehung, um Leidenschaft zu entwickeln und den Wunsch nach N?he zu f?rdern?, so ElitePartner.de-Psychologin Fischbach. ?Das gilt in gewisser Weise auch f?r M?nner, dennoch reagieren sie oft st?rker auf visuelle Reize als auf emotional gepr?gte Situationen."

 

Der Versorger hat noch nicht ausgesorgt

Den Versorger-Posten sollte ?Mann? nicht vernachl?ssigen: 40 Prozent der Frauen legen auch heute noch Wert auf ein gutes Einkommen des Liebsten. Mit steigendem Alter wird das sogar immer wichtiger: Jeder zweiten Frau ?ber 45 Jahren ist das Einkommen des Partners sehr wichtig. Zum Vergleich: Nur jeder f?nfte Mann w?nscht sich ebenfalls, dass seine Partnerin gut verdient.

 

?Mann? legt Wert auf Attraktivit?t

Eindeutiger ist da die m?nnliche Erwatungshaltung in Bezug auf ?u?erlichkeiten: 58 Prozent der deutschen Single-M?nner w?nschen sich vor allem eine gut aussehende Partnerin. 48 Prozent der Frauen ist das ebenfalls sehr wichtig. Vor allem bei J?ngeren spielt die Optik eine gro?e Rolle: 65 Prozent der M?nner und 56 Prozent der Frauen unter 29 Jahren legen Wert auf ein attraktives ?u?eres.

 

Arroganz macht unsexy

Gar nicht punkten kann man bei Deutschlands Singles mit Arroganz und Selbstverliebtheit: 76 Prozent der Frauen und 69 Prozent der M?nner k?nnten nichts mit jemandem anfangen, der zu stark von sich selbst eingenommen ist. ?Ein gutes Selbstbewusstsein wirkt auf andere attraktiv, die F?higkeit zur realistischen Selbsteinsch?tzung sollte dabei aber auf jeden Fall nicht zu kurz kommen?, r?t Diplom-Psychologin Fischbach.

 

Frauen erwarten mehr als M?nner

Fazit der ElitePartner.de-Single-Studie: ?Frauen erwarten viel von einem Partner ? oft deutlich mehr, als die M?nner das umgekehrt von einer Partnerin tun?, so Lisa Fischbach. ?Mit zunehmendem Alter steigt der weibliche Anspruch oft noch und die Kompromissbereitschaft sinkt. Gerade, wenn Frauen bereits Beziehungserfahrung gesammelt, sich beruflich etabliert haben und einen stabilen Selbstwert aufbauen konnten, schrauben sie die Messlatte f?r einen Partner zunehmend nach oben."

 

?ber die ElitePartner.de-Single-Studie:

Die ElitePartner.de-Single-Studie entsteht in Kooperation mit dem Online-Marktforschungsinstitut Fittkau und Maa?. Insgesamt nahmen 10.693 deutschsprachige Singles an der Befragung im Zeitraum vom 02. Oktober bis 10. November 2006 teil. Es handelt sich um die gr??te Single-Studie Deutschlands.

 

?ber ElitePartner.de:

ElitePartner.de ist die Online-Partneragentur f?r kultivierte Singles auf der Suche nach einer festen Beziehung. Hier treffen sich ausschlie?lich niveauvolle Singles, denn jedes Mitglieder-Profil wird von Hand auf Seriosit?t gepr?ft. Das Unternehmen, das als erste Online-Partnervermittlung mit dem T?V-Siegel ausgezeichnet wurde, ist seit seiner Gr?ndung im April 2004 stetig gewachsen und verzeichnet heute ?ber 500.000 Mitglieder. Der Akademikeranteil liegt bei 67 Prozent. Auf der Basis eines von Psychologen entwickelten Personality-Tests filtert ein Matching-System die Teilnehmer heraus, die besonders gut zueinander passen. Die Hubert Burda Media hat das Potenzial von ElitePartner.de erkannt und beteiligte sich im September 2005.

 

Weitere Informationen: www.ElitePartner.de/Presse.

Weiterführende Links und Downloads zum Artikel

<- Zurück zu: News