Der Hamburger Affiliate-Stammtisch wird Ihnen präsentiert von:

Cramer & Consorten

eprofessional

Fachwirt-Fortbildungen auf dem Vormarsch

08. May 2007, Kategorie: ILS

Von: Dirk Blankenhaus

Zwei neue ILS-Fernlehrg?nge zum IHK-gepr?ften Fachwirt er?ffnen attraktive Aufstiegschancen.

Eine passgenaue Fortbildung ist oftmals der Schl?ssel f?r den beruflichen Aufstieg. Vor allem Fachwirte sind derzeit gefragt, denn sie vereinen praktisches Know-how aus einer mehrj?hri-gen Berufst?tigkeit mit qualit?tsgepr?ftem Fachwissen aus der Zusatzqualifikation mit IHK-Abschluss. Um diesem Trend Rechnung zu tragen, erweitert das ILS Institut f?r Lernsysteme jetzt sein Angebot. Die zwei neuen Fernlehrg?nge "Wirtschaftsfachwirt/-in (IHK)" und "Industriefachwirt/-in (IHK)" f?hren die Teilnehmer auf den Abschluss als Fachwirt/-in hin. "Wir pflegen enge Kontakte zur Wirtschaft. Daher wissen wir, dass aufgrund der zunehmend komplexeren Prozesse in Unternehmen verst?rkt qualifiziert ausgebildete Mitarbeiter gebraucht werden. Die Ausbildung zum Fachwirt bereitet auf diese Herausforderungen umfassend vor", so Hans-Peter Sch?llhorn, Leiter des Kaufm?nnischen Lehrinstituts an Deutschlands gr??ter Fernschule.

Der 18-monatige Lehrgang "Wirtschaftsfachwirt/-in (IHK)" ist besonders praxisorientiert: In der Berufst?tigkeit gewonnene Erfahrungen werden systematisch vertieft und mit theoretischem Wissen untermauert. Der Lehrstoff ist breiter gef?chert als bei anderen branchenspezifischen Fachwirt-Ausbildungen: Er enth?lt Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre und einen ausf?hr-lichen Rechtsteil sowie Aspekte der Arbeitsmethodik, Datenverarbeitung und Rechnungswesen. "Ausgehend von dieser breiten Basis k?nnen sich die Teilnehmer nach Abschluss 'on the job' passgenau f?r ihr Unternehmen spezialisieren", so Sch?llhorn. Trotz gro?er Nachfrage werden die Pr?fungen zum Wirtschaftsfachwirt derzeit nur von den IHKs in den Bundesl?ndern Bayern, Baden-W?rttemberg und Nordrhein-Westfalen angeboten. Hier schlie?t der ILS-Fernlehrgang eine L?cke, denn Interessierte aus anderen Bundesl?ndern k?nnen sich so per Fernunterricht bequem von zuhause aus vorbereiten. Dar?ber hinaus umfasst der Lehrgang ein 10-t?giges Seminar in N?rnberg, das umfassend auf die Pr?fung vor der IHK vorbereitet. Durch die Teilnahme an dem in den Lehrgangskosten enthaltenen Pr?fungsvorbereitungsse-minar er?ffnet sich den Teilnehmern die M?glichkeit, ihre Pr?fung vor der N?rnberger Industrie- und Handelskammer abzulegen.

Auch der Fernlehrgang "Industriefachwirt/-in (IHK)" vermittelt Schl?sselkompetenzen f?r den beruflichen Erfolg. Hier werden betriebswirtschaftliche Kenntnisse und vertiefendes, auf die Industrie bezogenes Wissen kombiniert. Von volks- und betriebswirtschaftlichen Aspekten bis zur Organisation und F?hrung von Unternehmen - Schritt f?r Schritt werden die Teilnehmer dazu qualifiziert, leitende Aufgaben in ihrem Industriebetrieb zu ?bernehmen. Der Lehrgang ist auf eine Dauer von 18 Monaten angelegt und bereitet ausf?hrlich auf die bundesweite IHK-Pr?fung vor.

Das ILS bietet insgesamt sechs Fernlehrg?nge an, die auf eine IHK-Pr?fung zum Fachwirt vorbereiten: Fachwirt/-in im Sozial- und Gesundheitswesen, Handelsfachwirt/-in, Immobilienfachwirt/-in, Industriefachwirt/-in, Tourismusfachwirt/-in, Wirtschaftsfachwirt/-in. "Unsere Fernlernerinnen und Fernlerner erreichen bei IHK-Pr?fungen sehr gute Ergebnisse", betont Sch?llhorn. "Oft schneiden sie besser ab als diejenigen, die an Pr?senzlehrg?ngen teilgenommen haben. Dies spricht f?r unsere fundierte Vorbereitung." Alle ILS-Fernlehrg?nge sind staatlich zugelassen und k?nnen jederzeit gestartet werden. Bei Bedarf ist eine ?berziehung der Regelstudienzeit um die H?lfte m?glich.

Wer mehr ?ber die M?glichkeiten erfahren m?chte, mithilfe eines Fernlehrgangs beruflich durchzustarten, erh?lt ausf?hrliche Antworten bei der ILS-Studienberatung montags bis freitags zwischen 8.00 und 20.00 Uhr unter der kostenlosen Telefonnummer 0800/123 44 77.

Weiterführende Links und Downloads zum Artikel

<- Zurück zu: News